Cloud für Unternehmen


Für Unternehmen sind Cloud- Dienste, wie sie für den Privatgebrauch angeboten werden (siehe Was ist die Cloud?), meist nicht verwendbar. So ist bei Maildiensten Werbung störend, Gruppenpostfächer sind oft nicht möglich und der Zugriff ist meist nur mit Browser, nicht mit einem Mailprogramm (ausgenommen über eine eher nicht unternehmenstaugliche POP- Verbindung) möglich.

Eine Vielzahl von Diensten für den Einsatz im Unternehmen wird derzeit bereits angeboten.

Obdie Cloud“ für ein Unternehmen Sinn macht, ist sehr davon abhängig, welche Dienste im Unternehmen erforderlich sind.

Ein weiteres Kriterium für die Entscheidung ist, ob sich die Benutzer meist an einem Unternehmensstandort befinden oder unterwegs arbeiten müssen.

Eine optimale Lösung kann auch so aussehen, dass manche der im Unternehmen benötigten Dienste mittels Cloud, andere mit hauseigener EDV realisiert werden.

{tab=Einige Beispiele}

  • Ein Unternehmen mit 5 Mitarbeitern benötigt außer E-Mail (inklusive Termin- & Kontaktverwaltung) noch eine Plattform zur Ablage ihrer Dokumente. Die einzelnen Dokumente sind nicht groß, die Mitarbeiter sind ausschließlich unterwegs tätig, es gibt ein kleines Büro das nur für regelmäßige Besprechungen verwendet wird.

    Es empfiehlt sich, Mail und Dokumentenablage als Cloud- Dienst zu realisieren. Für ein eigenes EDV- Equipment fehlen die Räumlichkeiten, die Zugriffsgeschwindigkeit von unterwegs ist beim Cloud- Dienst meist besser.

  • Ein Unternehmen bietet Web- & Grafikdesign, Videoproduktionen und Produktfotos für Kataloge. Die insgesamt 40 Mitarbeiter versenden auch kurze Demo- Videos und Fotos per Mail.

    Aufgrund des großen Datenaufkommens und der erforderlichen Zugriffsgeschwindigkeit kommt für die Datenablage nur eine hausinterne Lösung in Frage. Da auch die Postfachgrößen erheblich sein dürften und auch große Mails zu versenden sind ist auch für den Maildienst eine lokale Lösung sinnvoll. Zugriff auf Mails, Termine und Kontakte ist auch von unterwegs möglich, sofern es die Dateigröße erlaubt, auch der Zugriff auf Dateien.

  • Ein Autohaus mit 10 Mitarbeitern benötigt E-Mail, Dateiablage (Dokumente, Fotos zur Versicherungsabwicklung, Serviceanleitungen, …). Die Software für die Auftragsverwaltung erfordert eine Installation auf einem lokalen Server, ebenso wie die vom Autohersteller vorgeschriebene Software zur Ersatzteilbestellung. Geschäftsführung und Außendienstmitarbeiter benötigen ihre Mails auch unterwegs.

    Wegen der Softwarepakete, die einen lokalen Server erfordern, ist dieser unumgänglich, gleichzeitig kann auf ihm die Dateiablage, Druckerbereitstellung und die Datensicherung effizient implementiert werden. Die Postfächer können als Cloud- Dienst realisiert werden – die Zugriffsgeschwindigkeit von unterwegs ist beim Cloud- Dienst meist besser, die Lizenzkosten wären für die geringe Benutzeranzahl bei einer lokalen Lösung höher.

{tab=Zuverlässigkeit}

In dieser Hinsicht haben beide Wege Vor- und Nachteile.

Ein lokaler Server, der nicht fachgerecht gewartet wird, kann bei einem Ausfall ein Unternehmen lahmlegen.
Bei Ausfall der Internetleitung jedoch kann innerhalb des Unternehmens meist mit geringer Beeinträchtigung weitergearbeitet werden, die Daten sind ja lokal am Server verfügbar.


Bei Ausfall eines der verwendeten Cloud- Dienste können die anderen in der Cloud implementierten Dienste weiter genutzt werden.
Fällt die Internetverbindung aus, ist innerhalb des Unternehmens keiner der Dienste bis zur Wieder­herstellung verfügbar.


{tab=Aufwand}

Ein eigener Server im Unternehmen verursacht bei der Installation natürlich Kosten, im Betrieb benötigt er Wartung und Betreuung, die Kosten dafür sind planbar.

Die Wartung der Cloud- Dienste wird vom Dienstanbieter durchgeführt, Installation und Fehlersuche können aufgrund der verteilten Strukturen aufwendiger sein, die Kosten können im Voraus nicht immer genau abgeschätzt werden.
{/tabs}

Fazit

Um die beste Lösung zu finden müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden wie z.B.:

  • Art der benötigten Dienste
  • Zugriff innerhalb des Unternehmens und / oder von unterwegs
  • Anzahl der Benutzer
  • Erfordernisse benötigter Softwarepakete
  • Größe der abzulegenden Datenmenge, Mailgrößen
  • Verfügbare Internetbandbreite am Unternehmensstandort
  • Erfordernisse bezüglich Datensicherung und Archivierung

Wir finden die beste Lösung für Ihr Unternehmen!

 




 

Kontakt

PNC Professionelle Netzwerke & Computersysteme GmbH
Schlossallee 52
A-3704 Glaubendorf
Tel.: +43 2956 7001
info@pnc.at

Wien: Hagedornweg 74/2, 1220 Wien
Tel.: +43 (1) 3320905

Connect

© 2022 PNC Professionelle Netzwerke & Computersysteme GmbH
Um die uneingeschränkte Funktion der Webseite zu garantieren, werden Cookies benötigt.